Übersetzungen dieser Seite:

Kaffeemaschine Aufheizsteuerung

Hintergrund

Meine Bezzera Unica Siebträgercafemaschine [1] liefert zwar ausgezeichneten italienischen Espresso, braucht aber recht lange (mindestens 30 min) bis sie wirklich aufgeheizt ist. Die 18 kg Kupfer und Edelstahl haben entsprechende thermische Trägheit. Am morgen möchte ich jedoch als erstes nach dem Aufstehen eine Tasse Espresso. Zusätzlich bin ich des öfteren in unregelmäßigen Abständen nicht zu Hause. Diese Steuerung schaltet in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit der Handys meiner Frau und mir (und der daraus folgenden Annahme der Anwesenheit) und unseren gewünschten Kaffeezeiten die Maschine ein und aus.

[1] http://www.bezzera.it/index.php?option=com_content&view=article&id=54&Itemid=175&lang=en

Cron

Es gibt eine Automatikmodus (Datei /var/lib/misc/plug1). Ein fünf minütlicher Cron Job (cafemaschine.py) prüft im Automatikmodus die Verfügbarkeit der Personen (ping auf die Handys) und die Zeit und schaltet die Maschine ein und aus.

Web Seite

Über ein cgi-script cafe.py kann der Automatikmodus und die Maschine manuell ein und ausgeschaltet werden. Ein manuelles Ein/Ausschalten deaktivert den Automatikmodus. Ein Cron Job um 3 Uhr in der Früh aktiviert den Automatikmodus wieder (wegen einem eventuellen Vergessen des Umstellens auf Automatik nach manuellem Schalten).

Hardware

Die Cronjobs / CGI-Webserver läuft auf einem Sheeva Plug Computer mit Debian als BS und ipv4 und ipv6.

Der 6LoWPAN-Edge-Router stellt die Funk Verbindung zu dem PowerPlug und über Ethernet zum lokalen Netz her.

Software


de/projekte/kaffeemaschine.txt · Zuletzt geändert: 2013/11/19 12:26 von gregor